Das neue Ostseklar – Noch schneller, moderner und nutzerfreundlicher Vereinigungsmenge 3 Vermieter-Login Gastgeber werden

Hundestrände auf Usedom

Unter dem Namen “Sonneninsel” oder “Badewanne der Berliner” ist die Insel Usedom bekannt und besonders im ostdeutschen Raum, aufgrund der kurzen Anreise, als Urlaubsinsel sehr beliebt. Ob elegant in den Kaiserbädern flanieren und dinieren, unbeschwert am breiten Sandstrand von Karlshagen entspannen oder in einer Ferienwohnung von privat am Bodden das beschauliche Hinterland genießen, all das ist kein Problem auf Usedom. 

Zwischen Bäderarchitektur und Badestrand

Die Nähe zwischen großen Orten und beinahe unberührter Natur macht den besonderen Charme von Usedom aus. Natürlich ist die Insel lang und vom südlichen Ahlbeck bis zum nördlichen Peenemünde sind es knapp 40 km, aber das Hinterland ist nie ganz fern und so lässt sich immer ein schneller Ausflug ins Grüne realisieren. Für alle, die sich am bunten Trubel und der schicken Bäderarchitektur erfreuen, bietet die lange Promenade, die vom polnischen Swinemünde bis nach Bansin reicht, genau die richtige Flaniermeile

Der von Achterwasser und Peenestrom umgebene Lieper Winkel eignet sich hervorragend zum Durchatmen in der Natur und für herrliche Wanderungen mit dem Vierbeiner

Obwohl Usedom durch das flache Gelände eher keine typische Wanderregion ist, gibt es einige tolle Wege zu entdecken, z.B. auf der Nordseite der Insel von Koserow bis Peenemünde. Am Abend lässt sich der Tag dann wieder in der privaten Ferienwohnung im Seebad ausklingen. 

Auf der schönen Insel mit dem 42 km langen Sandstrand gibt es außerdem einige einzigartige, im wahrsten Sinne des Wortes riesige Dinge. Dazu gehört der XXL Strandkorb für 90 Personen in Heringsdorf oder die 11 m hohe und 60 m lange Rutsche in Zinnowitz

Ausflugstipps für Familien mit Hund auf Usedom

  • Einmal einen Eisbären streicheln? Aber klar! Auf ins Wildlife Usedom in Trassenheide. Hier dürfen einige der Exponate angefasst werden und es wird auf wundervolle Weise viel Wissen vermittelt. Dazu gibt es natürlich auch noch lebende Tiere zu sehen. Hunde dürfen gegen eine kleine Gebühr und angeleint die Familie begleiten.

  • Karls Erlebnis-Dorf Koserow bietet besonders für kleine Entdecker passende Abenteuer. Hüpfkissen, Irrgarten oder Stockbrot backen ist hier ebenso möglich wie Mini-Go-Kart. Erwachsene können derweil in der Schokoladenmanufaktur vorbeischauen oder sich im Bauernladen mit regionalen Spezialitäten eindecken. Auch das vierbeinige Familienmitglied darf natürlich mitkommen.

  • Für alle, die im Urlaub gern aktiv und sportlich unterwegs sind, bietet der Kletterwald Pudagla die richtige Umgebung. Der Hund darf angeleint mit auf das Gelände.

  •  Absolute Faszination gibt es in der Sandskulpturen Ausstellung in Ahlbeck. Über 100 Sandskulpturen von internationalen Künstlern gibt es hier auf 4.000 qm zu bestaunen. 

Hundestrände auf Usedom

In dieser Karte sind die ausgewiesenen Hundestrände auf Usedom eingetragen. Durch einen Klick auf eine der Pfoten öffnen sich weitere Informationen zum jeweiligen Strand, z.B. Parkinformationen oder genauere Angaben zum Strandaufgang. 

> Die rote Pfote zeigt an, dass an sämtlichen Hundestränden auf Usedom offiziell Leinenpflicht gilt.

> Am Hundestrand in Lubmin (grüne Pfote) darf der Vierbeiner auch unangeleint durch den Sand toben.

 Generell gilt:

  •  Außerhalb der angegebenen Saisonzeiten dürfen Hunde auch an die anderen Strände mitgenommen werden.

  •  Innerhalb der Orte gilt natürlich ebenfalls eine generelle Leinenpflicht.

Mit dem Hund am Strand von Usedom

Als Reisezeitraum besonders zu empfehlen ist die Nebensaison von Oktober bis März, da Hunde dann an allen Stränden herumlaufen dürfen. Jedoch gilt auch in der Nebensaison eine offizielle Leinenpflicht.

Bei einem Besuch am Strand sollte dem Vierbeiner natürlich immer genug frisches Wasser zur Verfügung stehen, da das Ostseewasser nicht immer gut vertragen wird. Außerdem sollte sich rechtzeitig ein Schattenplätzchen gesucht werden, damit der Hund selbst entscheiden kann, ab wann es ihm zu warm wird. 

An den Hundestränden, in den Ortschaften und auch in den Tourist-Informationen bekommt man kostenlos Hundekotbeutel für das große Geschäft. 

Hundefreundliche Ferienwohnung von privat auf Usedom finden

Passende private Angebote für Ihren Urlaub mit Hund finden Sie auf Ostseeklar. Geben Sie in unserer Suche einfach Ihre Wunsch-Reisedaten ein, wählen Sie "Haustiere erlaubt" aus und finden Sie schnell die richtige Ferienunterkunft für Ihren Urlaub mit Hund auf Usedom. Im Inserat haben Sie die Möglichkeit bei Fragen direkt mit dem Gastgeber in Kontakt zu treten. 

Unterkunft finden

Die schönsten Hundestrände auf Usedom

Hundestrand Zinnowitz

Der Strandabschnitt befindet sich in der Nähe der Seebrücke am Strandaufgang 8B. In Zinnowitz wird sowohl für Menschen, als auch für Hunde eine Kurtaxe erhoben.

Hundestrand Trassenheide

Einer der Hundestrände liegt direkt am Strandaufgang 9L in der Nähe des Campingplatzes “Ostseeblick”.

Hundestrand Koserow

Die Strandabschnitte 6H & 6I sind in Koserow für Hundehalter geöffnet. Diese liegen westlich der Seebrücke in ungefähr 10 min Entfernung. 

Hundestrand Ückeritz

Die Strandaufgänge in Ückeritz, an denen Hunde erlaubt sind, liegen bei 4A, 4E, 4M und 4Z. Auf dem nahen Campingplatz sind Vierbeiner ebenfalls gestattet. 

Hundestrand Kölpinsee

In Kölpinsee findet sich der Hundestrand am Aufgang 5F, westlich der Strandstraße.

Hundestrand Karlshagen

Am feinsandigen Strand von Karlshagen liegen die Hundeabschnitte zwischen 10L und 10K. Hier wird, wie in Zinnowitz, auch für Hunde eine Kurtaxe erhoben. 

Hundestrand Peenemünde

In Peenemünde befindet sich ein schöner, naturbelassener Hundestrand in Höhe Kienheide. Ein Parkplatz ist in ca. 3 min gelegen. 

 

zu den Hundestränden auf Rügen    

zu den Hundestränden an der Ostsee