Das neue Ostseklar – Noch schneller, moderner und nutzerfreundlicher Vereinigungsmenge 3 Vermieter-Login Gastgeber werden

Hundestrände auf Rügen

Jedes Jahr zieht es zahlreiche Urlauber auf Deutschlands größte Insel Rügen. Die Insel ist ein Paradies für Wanderfreunde, Strandliebhaber und alle, die im Urlaub ein abwechslungsreiches Programm schätzen. Besonders in den großen Seebädern locken heutzutage auch hundefreundliche private Ferienwohnungen und ausgewiesene Hundestrände Vierbeiner und ihre Halter an die Küste.

Auswahl für jeden: Wandern, Kreidefelsen & Meer

Als Urlaubsziel sind auf Rügen vor allem die größeren Orte Binz und Sellin beliebt, aber auch Sassnitz ist als perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen zu den berühmten Kreidefelsen bekannt. Ferienwohnungen gibt es hier unzählige und viele Gastgeber stehen auch Hundehaltern offen gegenüber

Besonders ein Ausflug auf die Halbinsel Mönchgut, zu der z.B. die Orte Göhren, Thiessow und Baabe gehören, ist auf jeden Fall eine Reise wert. Hier lebten die Mönche des Eldena Klosters lange Zeit isoliert vom Rest der Insel in einer wundervoll idyllischen Landschaft. In der hügeligen Region lässt es sich hervorragend im Naturschutzgebiet wandern. Allerdings herrscht hier im Süden meist Leinenpflicht an den Hundestränden. 

Für einen ebenfalls ruhigen Urlaub mit Hundestränden ohne Leinenzwang eignet sich besonders der Norden mit den Orten Breege und Dranske

Wer es besonders idyllisch mag, fährt einfach ab Schaprode auf die nächste, kleinere, seepferdchenförmige Insel Hiddensee. Hier gibt es keinen Autoverkehr und eine angenehme Ruhe im grünen Paradies. Selbst Albert Einstein hat auf Hiddensee bereits geurlaubt. 

Ausflugstipps für Familien mit Hund auf Rügen

Da Hunde leider nicht immer überall hin mitgenommen werden können, besonders aber Familien mit Kindern gern auch Tagesausflüge unternehmen, haben wir im folgenden drei hundefreundliche Ausflugsziele auf und um Rügen herausgesucht. Hunde dürfen hier, teilweise gegen eine kleine Gebühr, mitgebracht werden und den Tag mit ihrer Familie genießen. 

  •  In Karls Erlebnis-Dorf Zirkow bei Binz gibt es Allerlei für Groß und Klein. Während die Kinder die vielen Tiere bestaunen oder im Heu hüpfen, können die Erwachsenen in den verschiedenen Manufakturen bei der Produktion von Marmelade oder Schokolade zusehen oder sich mit regionalen Mitbringseln im Bauernladen eindecken.

  •  Der Tierpark Stralsund hat natürlich besonders für kleine Tierfreunde seinen Reiz. Rund 900 Tiere, aufgeteilt auf 150 verschiedene Arten gibt es hier zu entdecken. Und natürlich lässt sich im Anschluss an den Zoobesuch auch noch die von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Altstadt von Stralsund bewundern.

  • Kleine und große Paläontologen fühlen sich im Dinosaurierland Rügen besonders wohl. Der Pfad führt einmal durch die Entwicklungsgeschichte der ehemaligen großen Erdenbewohner und bietet einiges an Aktivitäten. 

Eine weitere Möglichkeit für einen Ausflug mit Hund ist der Baumwipfelpfad bei Prora. Der Vierbeiner darf hier leider nicht mit hinauf laufen, es gibt aber am Boden Hundeboxen mit Trinkmöglichkeit, in denen der Hund untergebracht werden kann. 

Hundestrände auf Rügen

In dieser Karte haben wir die schönsten offiziellen Hundestrände auf Rügen markiert. Mit einem Klick auf eine der Pfoten erscheinen weitere Informationen zum Strand wie beispielsweise der genaue Strandabschnitt oder eine Information zum Strandkorbverleih

> An Stränden mit grüner Hundepfote können Hunde auch unangeleint toben.

> Bei einer roten Hundepfote sind Hunde offiziell nur angeleint am Hundestrand gestattet.

 Generell gilt:

  •  In den angegebenen Saisonzeiten dürfen Hunde ausschließlich an die Hundestrände mitgenommen werden.

  •  Innerhalb von Ortschaften gilt eine Anleinpflicht.

Mit dem Hund am Strand 

Außerhalb der offiziellen Hundestrände ist es natürlich immer wieder möglich an den naturbelassenen, deutlich ruhigeren Stränden mit seinem Hund eine unbeschwerte Zeit zu verbringen. Besonders im Norden der Insel gibt es viele dieser inoffiziellen Badestrände. Je abgelegener der Küstenabschnitt und je kleiner der nächstgelegene Ort, desto eher stört sich niemand an frei laufenden Hunden. Natürlich sollte trotzdem immer ein gewisses Maß an Rücksicht wild lebenden Tieren und anderen Strandbesuchern gegenüber gebracht werden. Eine Ferienwohnung, auch in einem kleineren Ort, kann also eine wunderbare Idee sein. 

Besonders in der Hochsaison im Sommer ist es wichtig dem Hund auch ausreichend Pausen zu gönnen und einen Schattenplatz bereitzuhalten. Laufen im Sand ist anstrengender als auf befestigten Wegen und gerade junge Vierbeiner vergessen besonders im Spiel mit Artgenossen oder Spielzeug gerne einmal, wann der Körper eine Pause braucht. 

Außerdem sollte immer ausreichend Trinkwasser für den Hund bereit stehen. Da das Ostseewasser salzhaltiger ist, als das normale Trinkwasser, gibt es viele Hunde, die es in größeren Mengen nicht vertragen und Magenprobleme bekommen. 

Für das große Geschäft stehen in den größeren Seebädern Kotbeutelspender im Ort und an den Strandaufgängen zum Hundestrand. Zusätzlich bekommt man die Tüten auch kostenlos in den meisten Tourist-Informationen.

In der Nebensaison von Oktober bis April können Hunde an alle Strände der Insel mitgebracht werden.

Hundefreundliche Ferienwohnung von privat finden 

Auf Ostseeklar finden Sie zahlreiche private Angebote für hundefreundliche Unterkünfte. Geben Sie in unserer Suche einfach Ihre Wunsch-Reisedaten ein, wählen Sie "Haustiere erlaubt" aus und finden Sie schnell die richtige Unterkunft von privat für Ihren Urlaub mit Hund auf Rügen. Im Inserat haben Sie die Möglichkeit bei Fragen direkt mit dem Gastgeber in Kontakt zu treten. 

Unterkunft finden

Die schönsten Hundestrände auf Rügen

Hundestrand Göhren

Im Ort befinden sich zwei Hundestrände, am Strandaufgang 10 und zwischen den Aufgängen 17 - 19. Es wird sowohl für Menschen, als auch für Hunde eine Kurabgabe erhoben. 

Hundestrand Binz

Insgesamt drei Hundestrände gehören zu Binz, an den Strandaufgängen 1, 52 und 73/74. In Binz wird zusätzlich zur eigenen eine Kurtaxe für den Vierbeiner erhoben. 

Hundestrand Juliusruh/Breege 

Am Hundestrand mit Strandkorbverleih in Juliusruh dürfen Hunde auch ohne Leine toben. 

Hundestrand Dranske

Ein naturbelassener Strandabschnitt wartet auf Vierbeiner und ihre Menschen am Strand von Dranske. 

Hundestrand Sellin

Auch in Sellin gibt es zwei Abschnitte für Hunde, einen direkt links neben der Seebrücke, ein weiterer ist am Südstrand in Richtung Baabe zu finden.

Hundestrand Baabe

Am Fischerstrand gibt es in Baabe einen Hundestrand auf 500m Länge. 

Hundestrand Hiddensee

Auf der Nachbarinsel Hiddensee gibt es zwei Hundestrände in Vitte und einen in Neuendorf. 

 

zu den Hundestränden auf Usedom   

zu den Hundestränden an der Ostsee