• Ferienhaus direkt am Strand
  • Strandkörbe im Sonnenuntergang
  • Strandspaziergang an der Ostsee
  • Ostsee Urlaub mit Familie und Hund

Festspiele MV: Programm für 2018 steht bereits fest

Die Urlaubsorte an der deutschen Ostseeküste sind für ihr buntes Veranstaltungsprogramm, das alljährlich stattfindet, weit über die Grenzen hinaus bekannt. Eine feste Größe im alljährlichen Veranstaltungskalender sind die Festspiele MV. 2017 konnte die Veranstaltungsreihe, die mehrere Konzerte unter einem Dach vereint, mit einem neuen Besucherrekord abgeschlossen werden. 2018 wollen die Veranstalter an diesen Erfolg anknüpfen.


Über 90.000 Besucher nahmen an den Festspielen MV teil

Die Festspiele MV hielten 2017 insgesamt 170 Veranstaltungen ab. Über 90.000 Besucher haben die zahlreichen Veranstaltungen besucht. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Plus von etwa 2000 Gästen. Einer der größten Anziehungspunkte war der Festspielsommer. Von Juni bis September lockte der Festspielsommer gleich mit mehreren Veranstaltungen der ganz besonderen Art. Rund 82.000 Besucher haben den Sommerevents gelauscht. Auch der Festspielfrühling auf Rügen, der im März auf Deutschlands größter Insel stattfand, hatte den Status eines Eventhighlights inne. Rund 4500 Kammermusikliebhaber haben den Frühlingskonzerten gelauscht. Den Abschluss der Festspiele MV bildeten die diesjährigen Adventskonzerte, die in Stolpe, Schwiessel und Ulrichshusen stattfanden.


Festspiele sind 2018 in fast 70 Orten zu Gast


Auch 2018 werden die Festspiele wieder zu den Höhepunkten des Veranstaltungskalenders in Mecklenburg-Vorpommern gehören. Im kommenden Jahr sind Veranstaltungen an beinahe 70 Orten im Land geplant. 2018 sollen insgesamt 150 Veranstaltungen für beste Unterhaltung bei den Klassikliebhabern sorgen. Dabei steht das genaue Programm für das kommende Jahr bereits fest. Neben Max Raabe werden ebenso Künstler wie Helene Grimaud und Nils Landgren zu Gast sein. Alle Künstler werden an unterschiedlichen Veranstaltungsorten präsent sein. Helene Grimaud wird ebenso wie Janine Jansen, die als ausgezeichnet Pianistin bekannt ist, in der Reithalle Redefin auftreten. Dagegen werde Max Raabe, Nils Landgren und Christoph Eschenbach in Schloss Bothmer, Fleesensee sowie in Dargun auf den Bühnen zu sehen sein. Sie gehören zu den Höhepunkten der Festspielsaison im kommenden Jahr. Die neue Festspielsaison wird offiziell am 15. Juni eröffnet. Das NDR Elbphilharmonieorchester wird 2018 in der Konzertkirche Neubrandenburg auftreten.


Neujahrskonzerte finden bereits Anfang Januar statt


Die ersten großen Konzerte wird es bereits Anfang Januar geben. Am 6. und 7. Januar finden in Ulrichshusen die Neujahrskonzerte statt. Gemeinsam mit dem Fauré Quartett wird die Opranistin Simone Kermes eine Auswahl an Liedern von Strauss und Mahler zeigen. Darüber hinaus dürfen sich die Zuhörer auf Filmsongs und Chansons freuen. Am 15. Juni wird mit Kit Armstrong, einem bekannten Pianisten der Festspielsommer beginnen. Welche Details und Veranstaltungen der Festspielsommer genau zu bieten hat, wird am 8. Februar bekannt, wenn das vollständige Programm veröffentlicht wird.