Vereinigungsmenge 3 Vermieter-Login Gastgeber werden

Aktuelle Regelungen, Modellregionen & Tipps rund um Corona

Liebe Gastgeber,

die Corona-Pandemie stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen.

Wir haben einige Hinweise zu den aktuellen Regelungen sowie Modellregionen, Informationen zu Stornierung und Tipps für eine gute Auslastung vorbereitet.

Inhalt
- Aktuelle Informationen
- Behördliche Anordnungen & Stornierungen
- Tipps für eine gute Auslastung

+++ Aktuelles +++ (Stand 12.04.2021)

Mecklenburg-Vorpommern
Das geltende Beherbergungsverbot wird verlängert bis einschließlich 18.04.2021.
- keine Übernachtungen für touristische Zwecke
- kein Verbot von Reisen zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten (negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis innerhalb der letzten 24h)
- Personen mit Zweitwohnung und Vermieter von Ferienwohnungen/-häusern sind vom Verbot ausgenommen
- Corona-Hotline Mecklenburg-Vorpommern: 0385 – 588 113 11
> zu den Informationen des Tourismusverbands MV
> zu den aktuellen Verordnungen des Landes MV

Schleswig-Holstein
Das geltende Beherbergungsverbot wird verlängert bis einschließlich 09.05.2021.
- Übernachtungen ausschließlich zu beruflichen, medizinischen oder zwingenden sozial-ethischen Zwecken (schriftliche Nachweispflicht des Gastes)
- Besitzer von Zweitwohnungen dürfen ihre Häuslichkeit nutzen
Corona-Hotline Schleswig-Holstein: 0431 – 797 000 01
> zu den Informationen des Tourismusverbands SH
> zu den Verordnungen des Landes SH

Modellregionen für die Öffnung des Tourismus trotz Corona:
- Start am 19.04.2021 für die Regionen innere Lübecker Bucht (Timmendorfer Strand, Niendorf, Scharbeutz, Haffkrug, Sierksdorf, Neustadt, Pelzerhaken, Rettin) & Schlei samt Eckernförde (Schleswig und Kappeln, sowie die Ämter Haddeby, Südangeln, Süderbrarup, Kappeln-Land, Geltinger Bucht und Schlei-Ostsee (mit Ausnahme der Kommunen Windeby, Altenhof und Goosefeld) sowie der Kommune Mittelangeln)
- Öffnung von akkreditierten Beherbergungsbetrieben: Bewerbung in der Region Schlei & Eckernförde bei der Ostseefjordschlei GmbH möglich; für die Region innere Lübecker Bucht liegen derzeit keine Informationen über eine Bewerbungsmöglichkeit vor (Koordination über die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht).
- Strenge Hygienemaßnahmen und PCR-/Schnell-Test max. 48h vor und max. 72h nach Anreise
- Abreise der Gäste bei positivem Testergebnis
- Abbruch des Projekts jederzeit bei Übersteigen der Inzidenz von 100 oder auf Anraten der Gesundheitsbehörden möglich
Wir garantieren nicht für die Richtigkeit der Informationen.
> zur Aufzeichnung der Presskonferenz des Wirtschaftsministers
> zur Pressemeldung des Landes SH

1. Behördliche Anordnungen & Stornierungen

Seit dem 02.11.2020 gilt bis einschließlich 09.05.2021 (SH) bzw. 18.04.2021 (MV) ein Verbot für touristische Übernachtungen. Reisen an die Küste sind damit untersagt.

Stornierungsbedingungen

Leider gibt es bei Stornierungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus noch keine rechtsverbindlichen Regelungen.

Bei einem Verbot von Übernachtungen zu touristischen Zwecken ist von einer kostenlosen Stornierungsmöglichkeit auszugehen. Es bieten sich eine Erstattung des Reisepreises, kostenlose Umbuchung oder ein Gutschein an. Sprechen Sie mit Ihren Gäste und finden Sie eine gemeinsame Lösung. Sicher wird ein zufriedener Gast dann zu einem späteren Zeitpunkt gern erneut buchen.

2. Sorgen Sie für maximale Buchbarkeit

Auf Grund der Reisebeschränkungen im Ausland ist die Nachfrage nach innerdeutschen Destinationen ungebrochen hoch. Überprüfen Sie daher Ihre Einstellungen für eine maximale Buchbarkeit.

- Minimieren Sie Ihre Mindestbuchungsdauer. Mit kürzeren Mindestbuchungszeiträumen erreichen Sie auch die Gäste, die ihren Kurzurlaub im Frühling stornieren mussten und diesen im Herbst/Winter wahrnehmen möchten.

- Seien Sie auch langfristig buchbar. Die Nachfrage nach inländischen Reisezielen wird wahrscheinlich auch in 2021 groß sein. Geben Sie also frühzeitig diese Saisonzeiten frei, um buchbar zu sein, sobald wieder mehr Planungssicherheit bei Gästen herrscht.

- Lockern Sie Ihre Stornierungsbedingungen. Wir wissen, dass kurzfristige Absagen durch Gäste immer problematisch sind und unterstützen für beide Seiten faire Regelungen. Doch in dieser Situation sind Gäste unsicher und trauen sich nicht, Urlaube für 2021 zu planen und buchen im Zweifelsfall gar nicht. Sollten Sie also eine kostenfreie Stornierungsmöglichkeit bis 1, 2, 3 oder auch 4 Wochen vor Anreise ermöglichen, erleichtert Gästen dies eventuell die Entscheidung.
Möchten Sie dies anbieten, kommunizieren Sie es gut sichtbar in Ihrem Inserat, am besten auch in der Unterkunftsbeschreibung.

Aktuelle Informationen

Außerdem können Sie sich in den Pressemitteilungen der Landesregierungen von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein über die neuesten Entwicklung informieren.
> Pressemitteilungen Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern
> Pressemitteilungen Landesregierung Schleswig-Holstein

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen und Links keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit erheben. Die Ausführungen sind nicht Teil des Leistungsumfangs eines Inserierens auf Ostseeklar.de. Wir bieten diesen Service an, weil uns das Wohl unserer Gastgeber und Gäste am Herzen liegt.

Stand: 13.04.2021 / 8:15 Uhr