Schleswig-Holstein lockt mit seinen Aussichtspunkten zum besonderen Ostseeblick


Schleswig-Holstein ist nicht gerade für seine bergige Landschaft bekannt. Doch das Bundesland im Norden der Republik ist ein Paradies für Wanderer, denn die Wege und Aussichtspunkte locken mit einem besonderen Highlight: Hier werden Sie während der Wanderung von einem eindrucksvollen Blick auf die Ostsee begleitet. Lernen Sie hier die schönsten Aussichtspunkte des Landes mit Meerblick kennen.


Auf in den Naturpark Hüttener Berge


Im ersten Moment mögen die Hüttener Berge weit von der Ostsee entfernt sein, doch bei einer Wanderung durch den Naturpark bietet sich die Möglichkeit, das kleinste Meer der Welt zu sehen. Zwischen Eckernförde, Schleswig und Rendsburg erstreckt sich mit den Hüttener Bergen eine beeindruckende Endmoränenlandschaft, die einst von der Eiszeit geformt wurde und tolle Ausblicke bereithält. Ein Spaziergang durch die Landschaft kommt Balsam für die Seele gleich. Beste Erholung wird Ihnen aber nicht nur aufgrund der Landschaft garantiert. Die Bismarck-Statue, die insgesamt sieben Meter in der Höhe thront, hat stets einen wachsamen Blick auf Sie und begleitet Sie während Ihrer Wanderung. Die Spazierstrecke ist rund fünf Kilometer lang und garantiert Ihnen einen Weitblick, bei dem Sie auf Ihre Kosten kommen. Den besten Blick auf die Ostsee genießen Sie hier direkt vom Aschberg aus. Aber auch der Aufstieg in die Globertrotter Lodge ist empfehlenswert. Hier müssen Sie nicht unbedingt zu Fuß unterwegs sein, sondern können auch auf den Fahrstuhl vertrauen.


Weite Aussicht garantiert der Bungsberg


Einen Aussichtspunkt sollten Sie sich beim Aufenthalt in Schleswig-Holstein nicht mehr entgehen lassen: den Bungsberg. Der Bungsberg bildet den höchsten Punkt des Bundeslandes. Hier dürfen Sie sich nicht nur auf gesunde und saubere Luft freuen, sondern auch auf eine grandiose Aussicht. Mit der Schwentine entspringt am Bungsberg einer der längsten Flüsse Schleswig-Holsteins. Durch die Lage inmitten der Holsteinischen Schweiz gibt es keinen anderen Landstrich, der so bergig ist. Die eiszeitlichen Endmoränen lassen sich erneut am besten im Rahmen eines kurzen Spaziergangs erkunden, der Sie schließlich zum Bungberg führt.


Erleben Sie mit Gut Panker ein kleines Highlight


Ein Höhepunkt der ganz besonderen Art ist Gut Panker. Das rund 500 Jahre alte Gut hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beeindruckenden Ausflugsziel mit vielen Geschichten und Facetten entwickelt. Bis heute befindet sich die Anlage in einem malerischen Zustand. Zum weißen Herrenhaus, das von einer idyllischen Landschaft eingerahmt wird, gehört auch eine kleine Kapelle. Doch auch das alte Torhaus und die noch vorhandenen Stallungen sind einen Besuch wert und hinterlassen Eindruck bei den Gästen. Der mittlerweile bewohnte Hof hält mit seinen Läden und Galerien weitere Besonderheiten bereit. Vom 17 Meter hohen Aussichtsturm aus haben Sie bei schönem Wetter einen grandiosen Ausblick, der bis nach Kiel sowie zur Insel Fehmarn reicht.



Hier finden Sie Ihre Unterkunft in Eckernförde