Greifswalder Oie – Natur pur im „Helgoland der Ostsee“


Die Greifswalder Oie ist ein 54 Hektar großes Eiland in der südlichen Ostsee, etwa 12 Kilometer nordöstlich von Peenemünde. Ein herrliches Stück Natur, auch benannt als „Helgoland der Ostsee“. Die Greifswalder Oie hat eine wechselvolle Geschichte. Im Jahr 1291 kaufte Greifswald die Insel von der Stadt Wolgast. Im letzten Jahrhundert ordnete man sie der Heeresversuchsanstalt Peenemünde zu. Nach 1945 nutzte die Nationale Volksarmee der DDR (NVA) das Eiland weiter und nach der Wende hatte die kleine Ostseeinsel kurzzeitig gar keinen Besitzer. Mittlerweile befindet sich auf der Greifswalder Oie ein Naturschutzzentrum, das Tagesausflügler mit einem Fahrgastschiff ansteuern können.


Der lichtstärkste Leuchtturm in Mecklenburg-Vorpommern


Wenn Sie mit dem Ausflugsschiff zur Greifswalder Oie schippern, können Sie auf einem Rundgang die einzigartige Natur in vollen Zügen genießen. Der 49 Meter hohe Leuchtturm ist der letzte von 60 öffentlich zugänglichen Leuchttürmen. In luftiger Höhe eröffnet sich ein einzigartiger Blick bis zu den Usedomer und Rügener Küsten. Der unter Denkmalschutz stehende achteckige Turm wurde 1855 in Betrieb genommen. Als einziger Ostsee-Leuchtturm mit einem linksdrehenden Leuchtfeuer ist er gleichzeitig der lichtstärkste Turm in Mecklenburg-Vorpommern. Das Leuchtturmlicht wurde zu Beginn noch mit Rapsöl erzeugt, später verwendete man Petroleumlampen und erst ab 1939 elektrischen Strom zur Lichtsignalgebung. Das am weitesten strahlende Leuchtfeuer der Ostseeküste wird seit den Siebzigerjahren ferngesteuert.


Vogelschutz-Insel Oie – ein Paradies für Zugvögel


Im Auftrag der Vogelwarte Hiddensee werden jedes Jahr Zugvögel beringt, die auf der Greifswalder Oie eine Rast einlegen. Die Beringungen finden seit 1994 statt. Gerade bei schlechtem Herbstwetter machen die Zugvögel auf ihrer Reise von Skandinavien in den warmen Süden Station auf der Vogelschutz-Insel Oie. Pro Jahr werden bis zu 22.000 Zugvögel beringt. Das 1.550 Meter lange Eiland in der Pommerschen Bucht ist die zweitgrößte Beringungszentrale in Europa. Der Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel e.V. bietet Inselführungen mit Besichtigungen des Beringungs- und Informationszentrums an.



Hier finden Sie Ihre Unterkunft in Greifswald