Einzigartige Naturerlebnisse im Seeheilbad Dahme


Dahme in Schleswig-Holstein erwartet Gäste mit reetgedeckten Häusern, feinsandigem Strand und einer stilvoll angelegten Strandpromenade. Im Seeheilbad erleben Singles, Paare und Familien einen abwechslungsreichen Urlaub in idyllischer Atmosphäre zwischen quirligem Treiben und erholsamer Ruhe. Wunderschöne Dünenlandschaften, würzige Wälder und die romantische Steilküste erweisen sich als perfekte Kulisse für erquickende Rad- und Wandertouren. Das Ostseeheilbad ist ein Mekka für eindrucksvolle Impressionen, hier findet jeder seinen persönlichen Lieblingsplatz. Entdecken Sie einzigartige Naturerlebnisse, die alle Sinne ansprechen.


Oldenburger Graben – zu Besuch im Naturerlebnisraum


Der Oldenburger Graben ist der letzten Eiszeit entsprungen. Die ihn umgebene 5.000 Hektar große und 22 Kilometer lange Niederung erstreckt sich von der Hohwachter Bucht bis zur Lübecker Bucht. Seit 2004 ist der Oldenburger Graben offiziell als Naturerlebnisraum anerkannt. Durch die Feuchtgebiete führen etliche Rundwege, die zum Wandern und Radeln aufrufen. Abwechslungsreiche Perspektiven über Wiesen und Moore eröffnen sich auf den Anhöhen. Lassen Sie sich von den vielfältigen Erlebnisangeboten inspirieren und erfahren Sie Spannendes über die Historie des Naturschutzgebiets vom Eiszeitalter bis heute. Sie können etwa die Vogelwelten von einer Beobachtungsplattform aus bestaunen - vielleicht begegnet Ihnen sogar ein Kranich auf der Jagd nach Futter. Überall entlang der Wege finden Sie Schilder mit Erklärungen zu Flora und Fauna.


Dahme: Deutschlands erster „fledermausfreundlicher Ort“


Die kleine Gemeinde Dahme am Nordweststrand der Lübecker Bucht zwischen Kellenhusen und Grube verzeichnet pro Jahr mehr als 60.000 Urlaubsgäste. Das Ostseebad ist bekannt für sein besonderes Natur-Engagement. Dahme war Deutschlands erster „fledermausfreundlicher Ort“ - seit 2006 sogar mit der Bezeichnung „Zentrum der ersten fledermausfreundlichen Region“. Daneben widmet sich das Bienenland der Arterhaltung. In Schleswig-Holstein haben rund 300 Wildbienenarten eine Heimat gefunden; fast die Hälfte davon gilt als bedroht. Wildbienen sind friedfertige Einsiedler, die nicht wie Honigbienen in Völkern leben und zur Verteidigung ihrer Nester auf Angriff gehen. Im Kurpark können Sie selbst Nisthilfen aufstellen, die von den Hautflüglern gerne als langfristiges Domizil genutzt werden. Möchten Sie gerne solch ein Wildbienenhotel aus der Nähe inspizieren, sollten Sie einen Spaziergang durch den Dahmer Kurpark auf die To-do-Liste setzen.



Hier finden Sie Ihre Unterkunft in Dahme