Stadtgeschichtliches Museum Kaffeemühle

Stadtgeschichtliches Museum Kaffeemühle
Rathausplatz 6
17438 Wolgast
Telefon: 038 36/20 30 41
Fax: 038 36/20 30 41
www.museum.wolgast.de/einrichtungen/kaffeemuehle.html

Das Stadtgeschichtliche Museum „Kaffeemühle“ ist eine der 4 musealen Einrichtungen der Stadt Wolgast



Mit dem Aussehen einer alten Kaffeemühle, der nur die Kurbel fehlt und gefüllt mit über 1000 Jahren Stadtentwicklung, so präsentiert sich das stadtgeschichtliche Museum seinen Gästen.
Es ist das wohl älteste Profangebäude der Stadt, das den letzten großen Stadtbrand von 1713 überstanden hat und wohl in der 2. H. des 17. Jh. errichtet wurde.
Seine bemalte Dielendecke weist noch heute auf die Nutzungsänderung des einstigen Speichers hin, der später zu Wohnzwecken, als Hotel und Gaststätte „Zur goldenen Traube“ benutzt wurde.
Heute kann man in dem Gebäude auf 5 Etagen durch die Geschichte Wolgast wandeln. Beginnend im Tonnenkeller, wo es um die Besiedlung des Gebietes durch slawische Völkerstämme geht, über das Erdgeschoss mit seiner Kasse, die das Aussehen eines alten Kaufmannsladens hat gibt es viel zu entdecken. Es folgen 3 Etagen Stadtgeschichte mit dem Modell des einstigen Wolgaster Residenzschlosses, dem Handwerkerboden und einem eingerichteten Schulzimmer auf dem obersten Dachboden des Hauses. Immer gibt es auch Sonderausstellungen im Haus, die einen Besuch ständig aufs Neue bereichern.


Öffnungszeiten:

Juni - August
Mo geschlossen
Di, Mi, Do, Fr 10.00 - 18.00 Uhr
Sa, So 10.00 - 16.00 Uhr
September - Mai
Mo, So geschlossen
Di, Mi, Do, Fr 10.00 - 17.00 Uhr
Sa 10.00 - 14.00 Uhr